Programm

Detaillierte Informationen zu allen Vorträgen, Workshops, Abendveranstaltungen u.v.m

Freitag, 20.03.2020


Öffentliche FELDENKRAIS® Gruppenstunden

Öffentliche FELDENKRAIS® Gruppenstunden (kostenfrei)

08:00 - 08:45 Uhr  | Regionalgruppe München

inkl. Einführung in die Methode

mit FELDENKRAIS® Lehrer*innen aus dem Raum München: Evelyn Neppel, Sylvia Regelin, Ronny Hauser-Diessner und Sebastian Mayer


Spürraum

ab 09:00

Platz zum praktischen Kennenlernen der verschiedenen somatischen Methoden


FELDENKRAIS® 2020. Moshé-Zitate im Spiegel von heute. Ein Update im Dialog

FELDENKRAIS® 2020. Moshé-Zitate im Spiegel von heute. Ein Update im Dialog

Fr. 09:00 – 10:15 Uhr  | Barbara Pieper

Moshés Denken zeigt sich – wie in einem Brennglas – auch in seinen Zitaten. Zitate verstehen sich aus der Zeit, in der sie entstanden. Wer zitiert, bringt die Aussage in den eigenen Kontext. Interessant dabei ist, wie sich FELDENKRAIS® Practitioner Moshés Erbe im 21. Jahrhundert zu eigen machen. Am Beispiel eingängiger Zitate werden drei Fragen diskutiert: Mit welchem Bild vom Menschen und seinen Möglichkeiten arbeite ich? Wie gehe ich um mit dem Streben der Menschen nach Eigenständigkeit? Welche Vorstellungen und Voraussetzungen prägen meine Arbeit? Im Beitrag wechseln sich praktische und wissenschaftliche Perspektiven, Vortrag und Kleingruppenarbeit ab.
Zur Vorbereitung schickt mir bitte bis 15. Jan. 2020 ein Euch bedeutsames Moshé-Zitat, möglichst von Euch kommentiert. Eure Sammlung werde ich anonymisiert einbeziehen. Danke. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Barbara Pieper, Feldenkrais-Praxis in München/Gräfelfing seit 1989, Sozialwissenschaftlerin, Redaktionsmitglied der feldenkraiszeit bis 2009. Mitaufbau der IFF Akademie 2000-2008.


FELDENKRAIS® 2.0 #what’s next

Fr. 09:00 – 10:45 Uhr  | Miriam Mann

Willkommen im Futur FELDENKRAIS® World Café: An den drei Tischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft lade ich euch ein die Feldenkrais-Methode gemeinsam mit Hilfe von Fragen zu reflektieren. Was bedeutet für euch die Feldenkrais-Methode und wohin kann sie sich weiterentwickeln? Und wie kann das konkret aussehen? #Whatsnext? Als Informationsquelle dient euer wertvoller Erfahrungsschatz und eine qualitative Literaturrecherche.

Miriam Mann hat als Neurobiologin Erfahrung in der Analyse von Forschungsliteratur und im wissenschaftlichen Austausch. Ist im 1. Jahr der Feldenkrais-Ausbildung in München.


Start als FELDENKRAIS® Practitioner – Basics der Existenzgründung

Fr. 09:00 – 10:15 Uhr  | Petra Welz

Sie wollen gründen als FELDENKRAIS® Practitioner? Egal ob in Teilzeit mit wenigen Stunden oder in Vollzeit, selbständig sein bedeutet, dass Sie ein Basiswissen zur Existenzgründung haben. Kompakt erfahren Sie in diesem Vortrag, welche Anmeldungen anstehen, wie und ob Sie Sozialversicherungsbeiträge leisten müssen und welche Steuerarten auf jeden Fall auf Sie zukommen. Wie Sie Preise kalkulieren und was Sie dabei bedenken sollten, können Sie anhand von exemplarischen Beispielen nachvollziehen. Interaktiv werden Fragen nach dem Vortrag beantwortet.

Petra Welz, Geld & Rosen Düsseldorf, Unternehmensberatung, Coaching, Supervision, Moderation, seit 2007 als Unternehmensberaterin für Gesundheits- und Sozialberufe aktiv, Betriebsberatung für den Feldenkrais-Verband.


Embodied Stress Management. Mit bewegter Achtsamkeit aus der Stressfalle.

ESM - Embodied Stress Management. Mit bewegter Achtsamkeit aus der Stressfalle.

Fr. 09:00 – 11:00 Uhr  | Konrad Wiesendanger

Embodied Stress Management (ESM) ist eine auf der Feldenkrais-Methode basierende Anwendung, um sich bei Stress beruhigen und zentrieren zu können. Zu jeder der kurzen Bewegungsübungen wird ein so genannter „Micromove“ instruiert, das ist eine wahrnehmbare, aber unsichtbare Bewegungssequenz. So kann ESM auch unmittelbar in Stresssituationen diskret für Zentrierung und Beruhigung sorgen. Durch den konsequenten Fokus auf die Stressthematik findet ESM einfach Akzeptanz in Unternehmen und kann als Türöffner für FELDENKRAIS® in die Unternehmenswelt dienen.

Konrad Wiesendanger, Feldenkrais-Lehrer und Coach in Luzern, Schweiz. Er ist Autor von ESM-Embodied Stress Management (2017, tredition Verlag, Hamburg) und bildet seit 2018 ESM-Instruktor*innen aus.


IFF Research Group Präsentation

Fr. 10:30 – 11:00 Uhr  Corinna Eikmeier, Uwe Jaschke, Roger Russell

Die IFF Research Working Group hat Mitglieder aus Israel, Deutschland, USA und Neuseeland und trifft sich seit drei Jahren regelmäßig per Internet. Unsere Aufgabe ist ein internationales Netzwerk von Feldenkrais Lehrer/innen und akademisch ausgebildeten Wissenschaftler/innen und Forscher/innen ins Leben zu rufen.

Unsere Ziele sind:

  • Ein aktives und weltweit operierendes Networking Forum zu gestalten, um Forschung in der Feldenkrais Methode mit online und live Events zu unterstützen
  • Treffen und Austausch, Forschungskooperation und Fundraising zu ermöglichen
  • Teilnahme an Wissenschaftskonferenzen zu unterstützen
  • Publikation über Forschung mit und an der Feldenkrais Methode und Fortbildung für Feldenkraislehrer/innen zur wissenschaftlichen Themen zu ermöglichen
Die drei Mitglieder der Research Working Group, Dr. Corinna Eikmeier, Roger Russell und Uwe Jaschke, sind in Deutschland ansässig. Sie werden von dem Prozess und den aktuellen Ergebnissen des Netzwerks berichten

IFF Research Group Forum

Fr. 11:00 – 13:00 Uhr  | Corinna Eikmeier, Uwe Jaschke, Roger Russell

Im Anschluss an eine Präsentation bieten wir ein Diskussionsforum um die Frage wie die Feldenkrais Methode erforscht werden kann, zu dem wir Kolleg*innen mit Erfahrung in Wissenschaft und Forschung sowie Forschungsinteressierten herzlich einladen.


Ideenwerkstatt: FELDENKRAIS® und Bildungsurlaub

Ideenwerkstatt: FELDENKRAIS® und Bildungsurlaub

Fr. 11:00 – 13.00 Uhr  | Sabine Bahnemann

Neben Gruppenunterricht und Einzelarbeit gibt es das Veranstaltungsformat „FELDENKRAIS® Bildungsurlaub". Dafür benötigen ausgebildete FELDENKRAIS® Practitioner eine anerkannte Erwachsenenbildungsinstitution und einen Unterrichtsplan, der von einer Behörde eines Bundeslandes anerkannt wurde. Chance: Der große kostenlose Verteiler, um Menschen ohne praktische Feldenkrais-Vorerfahrung zu erreichen. Herausforderung: Die theoretischen Hintergründe des erstklassigen Denkers Moshé Feldenkrais in organische Erfahrungen innerhalb einer akademisch geprägten Bildungslandschaft umzuwandeln. Hierzu gibt es Input und Austausch auch jenseits der Matte für selbstorganisiertes Lernen.

Sabine Bahnemann, Ausbildung bei Chava Shelhav 1999–2003. Beginn in der Erwachsenenbildung 1982 als Dozentin für Alltagsökologie.


Werkstatt Fachgruppe Psychologie

Werkstatt Fachgruppe Psychologie

Fr. 11:00 – 13:00 Uhr  | Fachgruppe Psychologie

Wie können wir das Bewusstsein über die Bedeutung von FELDENKRAIS® über das Bild der „leichten Gymnastik" hinaus in der Öffentlichkeit fördern? Die Lenkung der Aufmerksamkeit auch auf kognitive und/oder psychische Aspekte erscheint wesentlich. Interaktiv gehen wir der Frage nach, welche unterschiedlichen Einflüsse auf das Erleben (ATMs) Gruppenstunden haben, wenn sich die Anleitung auf rein sensomotorische Erfahrungen bezieht, wenn die Wahrnehmung zusätzlich auf das emotionale Erleben gelenkt wird oder wenn zur sensomotorischen Erfahrung kognitive Verknüpfungen hergestellt werden. Interessent*innen am Workshop laden wir ein, vorab die Lektion Alexander Yanai Nr. 3 auszuprobieren.


Weiterschreiben – Werkstattgespräch mit der Redaktion der feldenkraiszeit

Weiterschreiben – Werkstattgespräch mit der Redaktion der Feldenkraiszeit

Fr. 11:00 – 13:00 Uhr  | Redaktion Feldenkraiszeit

Moshé Feldenkrais wollte bekanntlich nicht, dass man im Training mitschreibt. Was er dagegen wärmstens empfohlen hat war, am Abend seiner Familie oder Freunden zu erzählen, was man tagsüber gemacht hat, was auch immer davon hängen geblieben ist. Die feldenkraiszeit ist in gewisser Weise auch so ein Ort, an dem man über die Feldenkrais-Methode, jenseits der täglichen Praxis, weiter nachdenken und sich austauschen kann. Jedes der 20 Hefte der feldenkraiszeit widmet sich einem eigenen Thema. Es ist ein kleines Jubiläum. Zum Programm: Ehemalige und jetzige Redakteure berichten über die Ursprünge der Zeitschrift, von den Herausforderungen und Grenzen, besonders von der Schönheit der (ehrenamtlichen) Redaktionsarbeit. Autoren, der Verleger kommen zu Wort. Und: Eine Zeitung braucht Leser. Wir möchten im Dialog mit euch fragen: Welche Themen liegen uns weiter am Herzen, was sollte zukünftig zur Sprache kommen?

Susanne Spitzer, Hermann Klein und Katrin Dirschwigl
Dr. Werner Kraus, Dr. Barbara Pieper, Sylvia Weise, Konrad Wiesendanger (Gründungsredaktion)
Katrin Dirschwigl, Hermann Klein, Susanne Spitzer (aus der aktuellen Redaktion)
Dankwart von Loeper (Verleger), Annatina Escher-Koromzay (Moderation)

 


Selbstreflexion: Wo stehe ich?

Fr. 11:00 – 13:00 Uhr  | Antje Schwalbe-Kleinhuis

Feldenkrais stammte wie Buber aus dem ehemaligen Kerngebiet des Chassidismus in Osteuropa. Bubers Buch „Der Weg des Menschen“ zeigt eine Quelle im Chassidismus auf, die Feldenkrais möglicherweise mit seiner Methode auf eine sehr spezifische Weise umgesetzt hat. Im Workshop werden die Parallelen aufgezeigt und eine Möglichkeit zur Selbstreflexion angeboten: Wo stehe ich mit meiner Arbeit? Wo möchte ich hin? Welche inneren Widersprüche gilt es eventuell zu klären und welche Ressourcen stehen mir für mein Ziel zur Verfügung?

Antje Schwalbe-Kleinhuis, M.A.,Feldenkrais-Pädagogin, Erziehungswissenschaftlerin, Systemische Beraterin.


Kompetenzprofil - My Potent Self

Fr. 11:00 – 13:00 Uhr | Petra Marx-Promny und Katrin Springherr

Das vorliegende Kompetenzprofil (jetzt "My Potent Self") wurde im Auftrag der IFF von vielen Feldenkrais-Kolleginnen aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen Erfahrungen in Arbeitsgruppen und Workshops über einen Zeitraum von mehr als 15 Jahren entwickelt. Dieses Profil ist ein Reiseführer, mit dem sich professionelle Entwicklung verfolgen und planen lässt. In kollegialem Austausch und in kreativen Momenten erleben wir spielerisch einen neuen Zugang zu unseren Fähigkeiten, Erfahrungen und unserem Wissen. Wir experimentieren und forschen allein, zu zweit, in Gruppen und entdecken dabei unsere schlummernden Fähigkeiten und unsere Lust am Lernen.

Petra Marx-Promny Ehemalige Tanzlehrerin für Gesellschaftstanz und Betriebswirtin in einem mittelständischen Bauunternehmen. 2004 Feldenkrais Ausbildung beim Feldenkrais Zentrum Heidelberg abgeschlossen. Seitdem in eigener Praxis tätig. 9 Jahre Vorstandsarbeit für die Internationale Feldenkrais Federation (IFF).

Katrin Springherr Ausbildung zur Sport- und Gymnastiklehrerin mit nachfolgendem Studium Modern Dance an der Sorbonne. Später Leitung des Tanzzentrums in Lübeck. 1997 Feldenkrais-Ausbildung beim Feldenkrais-Zentrum Heidelberg abgeschlossen. Seit 2016 Assistenz-Trainerin. IFF Repräsentantin von 2013-2019. Seit 2011 Facilitator des Kompetenzprofils.


Sounder-Sleep-System

Fr. 11:00 – 13:00 Uhr  | Christina Petersen

Das große Verdienst von Michael Krugmann ist, in seinem Sounder-Sleep-System Elemente der Feldenkrais-Methode so anzuwenden, dass sie vielen Menschen helfen können, eine verbesserte Schlafqualität zu erlangen. Aufgrund meiner kontinuierlichen eigenen Praxis und Arbeit mit Klienten konnte ich genau beobachten, wo die Stärken des Systems liegen, aber auch einen Blick dafür entwickeln, in welchen Bereichen es einer größeren Anpassungsfähigkeit an den Einzelnen bedarf. Ebenso entdeckte ich das Fehlen bestimmter Eigenschaften der kleinen Lektionen und entwickelte selbst einige Übungen. Diese sind nun bereits erprobt in vielen Kursen und haben guten Zuspruch bei den Teilnehmenden.

Christina Petersen, seit 2003 Feldenkrais-Lehrerin (Neuss 8), 2009 SSS, 2014 Heilpraktikerin, 2016 AT.


Bewegungs- und Klangschwärme, Performance zum Mitmachen

Bewegungs- und Klangschwärme, Performance zum Mitmachen

Fr. 20:00 – 20:45 Uhr  | Dr. Corinna Eikmeier und Martina Reichelt

In einem kurzen „Warm up“ werden Elemente aus klassischen ATMs als Ausgangspunkt für eine längere Schwarmimprovisation exploriert. Im Anschluss daran gestalten alle TeilnehmerInnen gemeinsam nach Kriterien des Schwarmverhaltens eine längere Improvisation. Bewegung und Klang füllen Raum und Zeit. TeilnehmerInnen, die ein Musikinstrument spielen sind herzlich eingeladen dies mitzubringen.

Leitung: Dr. Corinna Eikmeier und Martina Reichelt

FeldenkraisChava banner828x225px